Navigation

9. Werner-Kühl-Preis

Die Frist für den Abgabetermin zur Teilnahme am nächsten, dem 10. WERNER-KÜHL-PREIS 2018 endet im Oktober 2018. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Die eingereichte Arbeit muss digital über unser Bewerbungsformular übermittelt werden.

Wettbewerbsbedingungen für den Kunstpreis ~ Bereich Malerei

- Teilnehmen kann jede Künstlerin und jeder Künstler bis zum Alter von 40 Jahren mit Wohnsitz in den Landkreisen Diepholz, Verden, Nienburg, Osterholz- Scharmbeck, Rotenburg und Oldenburg sowie den Städten Bremen und Delmenhorst.

- Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten ein künstlerisches Studium angefangen, absolviert oder eine vergleichbare Ausbildung abgeschlossen haben.

- Thematische Vorgaben für die Arbeiten werden nicht erhoben.

- Erlaubte Techniken: Öl, Mischtechnik, Aquarell, Gouache, Collage, Leinwand, Nessel, Holz, Bleistift, Pastell, Kohle etc.

- Das Bild ist mit Namen und Titel zu versehen.

- Das Bild sollte im Original max. 1 m x 1,50 m nicht überschreiten.

- Aus den eingereichten Bewerbungen werden ca. 25 Arbeiten ausgewählt, die nach Benachrichtigungen im Kreismuseum Syke abgegeben werden müssen. Aus diesen Originalen wird die Preisträgerin oder der Preisträger ermittelt. Alle eingereichten Originale werden in der Gemeinschaftsausstellung gezeigt.

- Eine Auswahl erfolgt zu einem festgesetzten Termin im Ackerbürgerhaus des Kreismuseums Syke.

- Die Ausstellung mit der Präsentation der ungefähr 20 ausgewählten Werke findet vom 13.11.2016 – 08.01.2017 im Ackerbürgerhaus statt.

- Eine Einzelausstellung der Preisträgerin oder des Preisträgers erfolgt vom 27.08.2017 – 08.10.2017 im Syker Vorwerk, Zentrum für Zeitgenössische Kunst.

Versicherung

Für den Aufenthalt werden die Kunstwerke von der “Werner-Kühl-Stiftung” zu den allgemeinen Versicherungsbedingungen für Ausstellungsversicherungen, sowie den besonderen Bedingungen für die Versicherung von Kunstgegenständen gegen Diebstahl und Beschädigung versichert.

Eine über den Versicherungsschutz hinausgehende Haftung übernimmt die Stiftung nicht. Hierzu ergänzend gelten die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches.

Rechte

Mit der Einlieferung des Kunstwerkes als E-Mail und im Original erkennt die Teilnehmerin bzw. der Teilnehmer die Wettbewerbsbedingungen an. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Preise

Der Kunstpreis ist mit 5.000,- € dotiert. Die Jury setzt sich zusammen aus dem Vorstand und dem Beirat der Stiftung. Dazu kommt im Jahr 2016 der Kunstwissenschaftler Nils-Arne Kaessens, z.Zt. Künstlerischer Leiter des Syker Vorwerks.

Preisübergabe

13. 11.2016, 11.00 Uhr im Ackerbürgerhaus des Kreismuseums Syke

Ausstellungen

Im Ackerbürgerhaus des Kreismuseums Syke und im Syker Vorwerk. Zentrum für Zeitgenössische Kunst finden folgende Veranstaltungen statt:

13.11.2016 – 08.01.2017
Ackerbürgerhaus
Gemeinschaftsausstellung mit den von der Jury dafür ausgewählten Kunsteinsendungen der Teilnehmer

27.08.2017 – 08.10. 2017
Syker Vorwerk
Einzelausstellung der Preisträgerin / des Preisträgers